Vita Leitungsteam

Mehmet Çetik

Mehmet Çetik ist 1962 in Göcek geboren. Von 2009 bis 2013 spielte er in der freien Theatergruppe TDT in Hildesheim. Seit September 2014 gehört er zum Leitungsteam. Im Sommer 2012 spielte er in der Theaterperformance Ma Ma Hu Hu vom cobratheater.cobra. 2013 bekamen sie für diese Produktion den Bürgerstiftungspreis Hildesheim und wurden zu Theaterfestivals nach Berlin; Bochum und Köln eingeladen. 2013 bis 2015 studierte er am Center for World Music (Universität Hildesheim) den Studiengang: musik.welt – Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung. Er schrieb seine Masterarbeit zu dem Thema: Musik als Medium in der interkulturellen Theatregruppenarbeit. 2015 bis 2017 war er Teil der Leitung des Chor der Weltbürger in Wolfenbüttel. Seit 2015 ist er in der künstlerischen Leitung des Unterwegs.Chor in Hildesheim. 2018 und 2019 war Mehmet Çetik Teil des Leitungsteams bei IKUMUNI (interkulturelles.musikensemble.niedersachsen). Mehmet Çetik spielt beim dreisprachigen Theaterstück „Ali Bey und Mr. Allen“ des Theater R.A.M. mit, das schon zu Gast in Garbsen, Gifhorn, Göttingen, Hameln, Hildesheim, Peine, Velbert-Neviges, Wolfenbüttel und Wolfsburg war.

 

Kristel Döhring

Geboren 1994 in Heppenheim, ist Kristel Döhring in Bad Harzburg zur Schule gegangen und aufgewachsen. 2017 schloss sie erfolgreich ihren Bachelor of Arts im Fach Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis mit den Schwerpunkten Literatur und Theater an der Stiftungsuniversität Hildesheim ab. Seit 2018 studiert sie den Master of Arts Kulturvermittlung. Sie arbeitete als selbstständige Journalistin und Redakteurin unter anderem bei der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung, sowie beim Stadtmagazin PUBLIC und dem Musikmagazin Sonic Seducer. Beim Projekt „Rosen und Rüben“ übernahm sie 2018 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, außerdem leitete sie im selben Jahr einen Deutschkurs für Menschen mit Behinderung an der Volkshochschule Hildesheim. Heute arbeitet Kristel Döhring als Regionale Sprachförderkoordinatorin. Seit 2016 ist sie beim TDT aktiv. Hier  spielte sie in drei Produktionen mit und übernahm im Jahr 2019 die Leitung.

 

Laura Steiner

Laura Steiner wurde 1989 in Nürnberg geboren. In Theatern in Fürth und Nürnberg arbeitete sie unter anderem als Regieassistentin, Schauspielerin und freie Mitarbeiterin in der Theaterpädagogik. Ihren Bachelor absolvierte sie in Erlangen in den Theater- und Medienwissenschaften und English and American Studies. Nach Hildesheim kam sie für ihr Masterstudium der Kulturvermittlung. 2018 organisierte sie als Teil des Leitungsteams das studentische Diskursfestival State of the Art und leitete dabei unter anderem die Arbeitsgruppen Marketing und Gesprächsformate. Sie arbeitet als freie Fotografin, unter anderem im Auftrag der Universität Hildesheim, dem TPZ Hildesheim und dem Projektbüro Hildesheim 2025. Beim Hildesheimer Radio Tonkuhle ist sie Teil der Kinoredaktion. Sonst arbeitet und arbeitete sie journalistisch und redaktionell unter anderem für das Magazin kultur! und die Hildesheimer Allgemeine Zeitung. Seit Juli 2020 ist sie Mitglied beim Theaterpädagogischen Zentrum Hildesheim.

 

Lina Fabienne Richter

Lina Fabienne Richter wurde 1998 in Halle an der Saale geboren. Mit 15 erhielt sie Tanz-, Gesangs- sowie Schauspielunterricht in der Musicalschule Halle und führte mit der Gruppe entwickelte Stücke auf. Nach dem Abitur 2017 absolvierte sie ein Freiwilliges Kulturelles Jahr in der Theatervermittlung der Münchner Kammerspiele. Sie unterstützte dort Anne Schulz und Elke Bauer bei der Planung und Durchführung von Workshops und Seminaren mit den Themen Diversität und Inklusion. Außerdem war sie Teil des Jugendclubs Kammerklicke und Schauspielerin bei dessen Produktion Win Place Show 2018. Im Oktober 2018 begann sie das Studium Kulturwissenschaft und ästhetische Praxis mit den Fächern Theater und Medien an der Universität Hildesheim. Während des Studiums absolvierte sie unter anderem ein Praktikum im Kulturreferat München, erweiterte ihren Bachelor um das Programm Bachelor Plus, Kulturpolitik im internationalen Vergleich und verbrachte ein Erasmussemester an der Schauspielschule Escuela Superior de Arte Dramático in Málaga.

 

Lara Domke

Lara Domke ist in Bochum aufgewachsen, nachdem sie 1994 in Freiburg geboren wurde. Bereits seit ihrer Schulzeit stand sie als Schauspielerin, Praktikantin und Regieassistentin auf und hinter der Bühne des Schauspielhauses und des Rottstr.5 Theater! Bochums. Lara studierte Performance Arts an der Royal Central School of Speech and Drama in England. Neben ihrem Bachelorstudium schrieb sie bei der Online Publikation A Younger Theatre als Theaterkritikerin über die Theaterlandschaft Londons und organisierte als Teil des Leitungsteams das Festival CONTINUUM: A Performance Festival of Future Futures. Zudem engagierte sich Lara als Theatertechnikerin und stellvertretende Theaterleitung beim Edinburgh Fringe Festival und arbeitete bei der Ruhrtriennale als Dramaturgie-Assistentin für das Projekt Teentolitarismus mit. Seit 2018 studiert Lara im Master der Inszenierung der Künste und Medien an der Universität Hildesheim. Als Austauschstudentin verbrachte Lara 2019/2020 zwei Semester an der Zürcher Hochschule der Künste im Schauspielstudium.